Christoph Sommer

Fotograf

Christoph Sommer

Jahrgang 1965

Beschäftigung mit der Fotografie seit der Kindheit, bis 2002 konventionelle analoge Fotografie vorwiegend schwarz/weiß, seit 2002 digitale Fotografie

Kontakt

Aus den fotografischen Anfängen in der väterlichen Dunkelkammer ist später mehr als ein Hobby geworden. Die Fotografie ist heute mein Werkzeug, um die ganz alltäglichen und die weniger alltäglichen Dinge auf meine Weise darzustellen. Dabei fasziniert mich das Spiel mit  Farben, Licht und Schatten. Die Fotografie ist für mich wie kein anderes Medium dazu geeignet, den realen Augenblick und reale Stimmungen einzufangen und festzuhalten. Aus diesem Grund versuche ich die digitale Nachbearbeitung meiner Fotos auf das technisch notwendige Maß zu beschränken. Ich möchte den Betrachter meiner Fotos dazu animieren, mit noch offeneren Augen durch Städte, Landschaften und Räume zu gehen und den Blick auf das Schöne, das weniger Schöne, auf Stimmungen und die Gegensätze unserer Zeit zu schärfen. Inwieweit mir dies gelingt, ist dem Urteil der Betrachter meiner Fotos vorbehalten.

Henry Cartier Bresson (1908-2004) hat sinngemäß gesagt: "Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut". Wenn Sie also länger als eine Sekunde auf die eine oder andere meiner hier ausgestellten Fotografien geschaut haben, freue ich mich über Meinungsäußerungen. Mindestens genauso freue ich mich über konstruktive Kritik. Hierzu können Sie das Kontaktformular nutzen oder mir eine Email schicken.